Videosprechstunde

 

Neben den üblichen psychologischen/psychotherapeutischen Hilfsangeboten, die im Regelfall in den Praxisräumen stattfinden, wird die psychologische und auch psychotherapeutische Hilfe über online-Techniken wie Email oder z.B. Videosprechstunde zunehmend wichtig. Die aktuelle Coronavirus-(COVID-19)-Pandemie, die zur Zeit die ganze Welt in Atem hält, ist dabei nur eine dieser augenfälligen Gründe.

In „normalen“ Zeiten stellt die Videosprechstunde in der Regel eine Ergänzung des Praxisangebots dar und kann insbesondere für Menschen, die zeitweise oder dauerhaft ausserhalb Krefelds und z.B. im Ausland leben und/oder arbeiten, die Chance eröffnen, sich professionelle psychologische Hilfe an jedem Ort der Welt ins Haus zu holen, sei es

  • als klassische Psychotherapie (z.B. bei Depressionen oder Angst-, Panik- und Zwangsstörungen),
  • als berufliches Coaching in schwierigen beruflichen Situationen (z.B. Mobbing, Anpassung an Strukturveränderungen im Betrieb, neue persönliche und fachliche Anforderungen aufgrund beruflichen Aufgabenveränderungen) oder auch
  • als Coaching in persönlichen Krisensituationen, um neue Kompetenzen und Bewältigungsmethoden zu erwerben, um psychische Gesundheit langfristig aufrechtzuerhalten zu können (z.B. bei dauerhafter Pflege von Angehörigen, Konflikt- und Trennungssituationen, Erlernen eines ressourcenschonenderen Umgangs mit z.B. psychisch kranken Angehörigen/Freunden oder auch „toxischen“ Beziehungen).

Ich nutze hier in meiner Praxis WebRTC als technische Basis für Videosprechstunden, welches von der Schweizer Firma Veeting zur Verfügung gestellt wird. Diese professionelle online-Konferenzplattform erfüllt im Gegensatz zu Skype, Hangouts, FaceTime, WhatsApp oder anderen Messengern die europäischen Datenschutzgesetze und ermöglicht es in einem sicheren Rahmen ein vertrauliches 1:1-Gespräch zu führen, das der „normalen“ Präsenszsituation in meiner Praxis vergleichbar ist. Zusätzlich können hier direkt im Browser Dokumente, Notizen, Whiteboard-Aufzeichnungen von Ihnen und mir erstellt und ausgetauscht werden, wenn dies notwendig ist, ohne dass irgendwelche Daten von Ihnen oder mir auf fremden Servern landen.

Der praktische Ablauf ist dann folgender:

  • Sie informieren mich, dass Sie eine Videosprechstunde wünschen.
  • Sie erhalten von mir einen Link per Email, der nur für Sie gültig ist. Diesen bitte zu unserer vereinbarten Zeit anklicken. Die vereinbarte Uhrzeit wird in der Email zusätzlich nochmal angezeigt – zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, vor unserem Gespräch Ihre Technik (Internetverbindung, Webcam, Mikro) zu testen. (Als Ausweichmöglichkeit bei technischen Problemen steht natürlich auch ein Telefongespräch, dann natürlich ohne Video, zur Verfügung).
  • Ihr installierter Browser öffnet sich, falls dies noch nicht der Fall war, und Sie befinden sich direkt auf der Seite, die Sie und mich als Videobild zeigt (nachdem Sie Ihren Namen bestimmt/bestätigt haben).

Sie benötigen also ausser einer stabilen Internetverbindung, die bei WLAN auch an Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort noch funktioniert, nur eine Webcam (mit Mikrofon). Es ist kein Account o.ä. nötig.
Unterstützt werden alle aktuellen Browser unter allen Betriebssystemen (Microsoft Windows PCs/Laptops/Tablets, Linux, Apple Macs/iPads/iPhones, Android Smartphone/Tablets).

Wenn Sie die hinter WebRTC stehende Technik testen wollen: unter https://meet.jit.si/ können Sie eine rudimentäre Version selber ausprobieren. Dies hat natürlich auch den Vorteil, dass Sie eine Überprüfung Ihres technischen Equipments (z.B. Webcam, Mikro) unproblematisch schon vor einer Terminvereinbarung durchführen können. Bitte bedenken Sie, dass diese Testseite aufgrund der aktuellen Pandemie nicht immer problemfrei erreichbar ist…ich denke, dass diese momentan von vielen anderen als „Home-Office“-Variante ausprobiert wird.

Alle meine Dienstleistungen stehen – analog zur Standard-Praxissituation – auch als Videosprechstunde zur Verfügung, wobei die für Sie entstehenden Kosten identisch sind.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, das eine Videosprechstunde, oder auch andere online-Dienste, die über bekannte Videochat- oder Messengerprogramme, wie Skype, FaceTime, WhatsApp etc. angeboten werden, aufgrund des intransparenten Datenschutzes hier in dieser sensiblen Umgebung auf keinen Fall zum Einsatz kommen dürfen, da dies gesetzlich nicht erlaubt ist.

 squares

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Fragen hinsichtlich einer zukünftigen Psychotherapie, Beratung/Coaching oder Supervision per Videosprechstunde haben, rufen Sie mich gerne an (02151-4101626) oder schicken mir eine Email, ich werde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden. Hierfür können Sie natürlich auch das Kontaktformular nutzen.